Unica

Hope for Girls
Hoffnung für Mädchen in Indien

Hilfe die direkt ankommt – Mädchen erhalten eine neue Perspektive
   
   
Schule in Coimbatore Der Verein "Hope for girls" in der Schweiz wurde 2002 von vier Personen gegründet.
Er unterstützt Mädchen im Michael Job Center, Coimbatore www.mjc.ac.in mit Patenschaften.
Sie kommen aus äusserst schwierigen Situationen wie Halbwaisen in bitterer Armut, unerwünschte ausgesetzte Mädchen, verfolgte Minoritäten, Hinterbliebene aus Erdbeben und Wirbelstürmen.
Dank uns erhalten sie ein Zuhause, genügend zu essen und eine sehr gute Ausbildung.
   

   
Das Kinderheim startete mit 30 Mädchen. Inzwischen wurden über 500 Kinder aufgenommen. Davon sind schon einige erwachsen und haben dank der guten Ausbildung Jobs gefunden, von denen sie leben können – eine grosse Freude.
Die Schule gehört inzwischen zu den besten im Staat Tamil Nadu. Jährlich gibt es Goldmedaillen für Bestnoten. Neben unseren eigenen Mädchen besuchen 700 andere Kinder und Studentinnen hier die Schule und das College. Teilweise erhalten sie grosse Ermässigungen auf die Schulgebühren, weil sie sich ihre Eltern sonst eine Ausbildung für ihre Töchter nicht leisten könnten.
   

   
"Hope for Girls" in Coimbatore, Südindien ist das erste Heim ausschliesslich für Mädchen, mit angeschlossener High School und College, wo die Mädchen vom Kindergarten bis zum Masters
studieren können.
   

   
Damit noch weitere Mädchen ein Heim erhalten, sind wir
auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Patenschaften und Spenden werden dringend benötigt
Wir bieten 100% Wirkungsgrad - null Administrationskosten